News
Spitzenspiel endet 0:3

Im Duell Zweiter gegen Erster musste unsere Mannschaft gegen die SPG Innsbruck West eine bittere 0:3-Heimniederlage hinnehmen. Trotz der Niederlage überwintert der FCT auf einem Aufstiegsplatz und darf mehr als zufrieden Bilanz ziehen.

Bis auf den gesperrten Abwehrchef Hannes Egger konnte Trainer Charly Vinciguerra kadermäßig aus dem Vollen schöpfen und hatte erstmals im Verlauf der Herbstsaison so etwas wie die Qual der Wahl. Leider schlug sich dies nicht wie gewünscht auf dem Platz nieder, am Ende musste man sich dem Tabellenführer aus Innsbruck mit 0:3 geschlagen geben. Das Spiel selbst verlief durchaus ebenbürtig mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Unsere Elf leistete sich jedoch leider den ein oder anderen Aussetzer (noch dazu zu sehr unglücklichen Zeitpunkten), welche von den Gästen jeweils eiskalt ausgenützt wurden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff flog eine Freistoßflanke aus gut 40 Metern an Freund und Feind vorbei, ehe die Kugel Christoph Immler an die Hand und von dort vor die Füße eines Gegenspielers sprang. Dieser hatte keine Probleme, den Ball zur 1:0-Führung im Tor unterzubringen. In Minute 58 wurde ein Innsbrucker nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz gestellt, was die Hoffnung auf eine Wende im Lager des FCT steigen ließ. Doch nur wenige Minuten später erhielt die Hoffnung durch das 0:2 einen herben Dämpfer. Benjamin Köll rutsche als letzter Mann aus, der Stürmer der Gäste lief alleine auf unser Tor zu und ließ sich die Chance nicht entgehen. Unsere Elf versuchte zwar noch einmal alles um heranzukommen, am Sechzehner war aber zumeist Endstation. In den Schlussminuten kam es sogar noch bitterer für unser Team, nach einem weiteren Abwehrfehler erzielten die Gäste das 0:3. Letztlich fiel die Niederlage sicherlich zu hoch aus, der Sieg der Gäste war jedoch in Summe verdient. Dem FCT fehlte es an diesem Tag an der letzten Durchschlagskraft, um die Hintermannschaft der Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Trotz dieser Niederlage kann der FC Tarrenz ein überaus positives Fazit über die Hinrunde ziehen. 13 Spiele, nur 2 Niederlagen und Tabellenplatz 2, nach der vergangenen Saison hätte wohl niemand mit dieser tollen Bilanz gerechnet. Im Frühjahr wird auch Clemens Mark wieder zur Verfügung stehen und sollte unserer Mannschaft weitere Stabilität verleihen.

Auch unsere Reserve musste das Jahr 2016 mit einer Niederlage beenden, im Heimspiel gegen Zirl verlor man mit 2:3 (Tore: Patrick Flür, Lukas Walch). Alles in allem können aber auch die Mannen rund um das Trainerduo Baumann/Huber mit dem Herbst zufrieden sein, spielerisch sowie in Punkto Trainingsbeteiligung und Einstellung kann ein deutlicher Aufwärtstrend festgestellt werden.

Damit geht es nun in die verdiente Winterpause. Wir möchten uns bei allen Fans für ihr treues Kommen bei den Heim- und Auswärtsspielen bedanken und hoffen auf ein ähnlich erfolgreiches Frühjahr 2017!
 
Sitemap | Impressum | Kontakt
© 2017 FC Tarrenz
Clicky Web Analytics